BWL Weiterbildungen

Eine Weiterbildung in BWL oder Betrieblichem Management bereitet Dich auf steuernde Leitungsfunktionen vor. Im Fern- oder Präsenzlehrgang erwirbst Du Wissen in Bilanzwesen, Personalführung und Management.

Weiterbildung in BWL und Management – Die Alternative für Berufserfahrene

Du möchtest in Deinem bisherigen Job mehr Verantwortung und leitende Aufgaben übernehmen? Du verfügst bereits über Berufserfahrung und möchtest zum Manager aufsteigen? Dann ist die Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschatfslehre (BWL) oder Betrieblichen Management der richtige Weg für Dich.

Die Weiterbildung vermittelt Dir Kenntnisse in Betriebswirtschaft sowie Management Know-how. Du stehst noch am Anfang Deiner Karriere? Dann eignet sich ein akademisches BWL oder Management Studium, um Dich für den Management Bereich zu qualifizieren.

„In meiner Berufspraxis erlebe ich, wie wichtig und unabdingbar eine stetige Weiterqualifizierung für uns alle ist. Sich Klarheit über ökonomische Zusammenhänge und Konsequenzen von Entscheidungen zu verschaffen, wird unverzichtbar. Eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung entwickelt das notwendige Querschnittswissen dazu." Christine Hoffmann,
Personalrätin der Landesbank Bayern
Quelle: IWW

Welche Anbieter haben eine BWL Weiterbildung im Programm?

Eine Weiterbildung in BWL und Management ist beispielsweise bei der Euro-FH im Fernlehrgang berufsbegleitend möglich. Zudem bietet das Weiterbildungsinstitut IWW der Fernuni Hagen verschiedene BWL Ausbildungen als Fernstudium an. Hinzu kommen zahlreiche weitere Bildungsinstitute, die auch Teilbereiche der Betriebswirtschaft oder des Managements lehren. Die Tabelle verschafft Dir einen Überblick über die Möglichkeiten, Dich in BWL weiterzubilden:

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Weiterbildung in BWL erfüllen?

Die BWL Weiterbildungen richten sich an Arbeitskräfte, die bereits berufliche Erfahrung mitbringen. Unter den Teilnehmern finden sich häufig kaufmännische Fachkräfte mit Personalverantwortung, die mit der BWL Ausbildung ins Management vorstoßen möchten. Die Kurse sind deshalb für alle Berufsgruppen offen, formelle Voraussetzungen gibt es nicht. Einige Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern solche Maßnahmen auch im Rahmen betriebsinterner Fördermöglichkeiten an. Interesse am Thema Betriebswirtschaft erleichtert es Dir, die Weiterbildung erfolgreich abzuschließen.

Wie läuft die BWL Weiterbildung ab?

In der BWL Weiterbildung erlernst Du betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen für das Berufsbild des Managers. Du erarbeitest Dir diese Kompetenzen entweder im Fernlehrgang selbst oder besuchst Seminare in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit.

Je nach Institut haben die Studieninhalte unterschiedliche Schwerpunkte. Abseits der Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre konzentrieren sich diese stärker auf die Betriebsführung, das Management oder die Kosten- und Leistungsrechnung. Die BWL Ausbildungen schließen mit institutsinternen Zertifikaten ab.

Buchempfehlung

BWL kompakt: Die 100 wichtigsten Themen der Betriebswirtschaft für Praktiker

Das Lehrbuch hilft Dir während der Weiterbildung und im Berufsalltag.

Die Inhalte der BWL Weiterbildung unterscheiden sich je nach Schwerpunkt und Zielgruppe. Diese Fächer erwarten Dich:

  • Kostenrechnung und Finanzen
  • Bilanzwesen
  • Jahresabschluss
  • Unternehmensführung
  • Projektmanagement
  • Rechnungswesen & Controlling
  • Personalführung
  • Managementtechniken
  • Wirtschaftsrecht

Ablauf & Abschluss

Je nach Art des Lehrganges läuft die Weiterbildung unterschiedlich ab. In einem Teilzeit- oder Vollzeitseminar besuchst Du die Kurse vor Ort bei Deinem Bildungsanbieter. Im BWL Fernlehrgang lernst Du selbstständig mit Studienbriefen, die Dir das Institut zuschickt.

Am Ende der BWL Weiterbildung steht eine Prüfung, meist in Form einer schriftlichen Klausur. Nach der Weiterbildung bekommst Du ein institutsinternes Zertifikat ausgestellt, das Deine Teilnahme und die erworbenen Kenntnisse belegt.

Wie anerkannt ist die Weiterbildung?

Die Anerkennung Deines Lehrganges hängt größtenteils von der Bekanntheit und dem Ruf des Bildungsanbieters ab. Bei der Auswahl Deines Lehrganges solltest Du daher auf das Renommee des Institutes achten. Auch die Zertifizierung des Institutes oder Lehrganges kann Dir einen Hinweis auf die Anerkennung liefern. Absolvierst Du die Weiterbildung, um bei Deinem aktuellen Arbeitgeber ins Management aufzusteigen oder Dich für Führungsaufgaben zu qualifizieren, empfiehlt es sich, Anbieter und Lehrgang gemeinsam auszusuchen. Weitere Informationen zum Beruf des Betriebswirts und seinem Gehalt findest Du beim BWL Studium.

„Ich wollte mehr wissen und können und ich wollte darüber ein vorzeigbares anerkanntes Dokument. Ich habe jetzt die Qualifikation für eine Aufgabe mit höheren Anforderungen und mehr Verantwortung." Olaf Holdorf, Angestellter bei BMW und Absolvent einer BWL Weiterbildung
Quelle: IWW