Management im Ausland studieren

Du möchtest Management im Ausland studieren? Hier findest Du nützliche Infos und Hilfen, um Dich auf Dein Auslandstudium vorzubereiten. Vom Stipendium bis zum Sprachzertifikat gibt es viel zu beachten.

Warum Management im Ausland studieren?

Management im Ausland zu studieren, ist eine optimale Vorbereitung auf die Herausforderung des Manager Berufes. Für Top-Manager sind Fremdsprachenkenntnisse und das sichere Bewegen auf internationalem Parkett unabdingbar. Im Ausland Management zu studieren, schult außerdem Deine interkulturellen und sozialen Fähigkeiten. Ein weiterer Vorteil des Management Studiums im Ausland ist, dass an ausländischen Hochschulen oftmals ein niedrigerer Notendurchschnitt (NC) im Abiturzeugnis verlangt wird als in Deutschland.

„Studenten, die eine Karriere in einem globalen Konzern anstreben, sollten bereits während der Hochschulausbildung Auslandserfahrung sammeln.“ Andrea Prehofer, Personalerin bei Siemens
Quelle: Die Welt

Wo im Ausland kann ich Management studieren?

Hier stellt sich die Murdoch University in Perth, Australien vor, wo Du unter anderem Management studieren kannst.

Ein Management Studium im englischsprachigen Ausland ist in besonderem Maße dazu geeignet, Dich auf eine internationale Karriere als Manager vorzubereiten. Infrage kommen deshalb vor allem die USA, Großbritannien oder Australien. Aber auch andere Länder bieten sich an, um Management im Ausland zu studieren – insbesondere, wenn Du an einem niedrigen NC interessiert bist. Hier sind vor allem die Niederlande oder die osteuropäischen Länder zu nennen. Daneben kannst Du auch in Österreich viele Fächer NC-frei studieren, die in Deutschland von einem NC geschützt sind. Eine umfangreiche Studiengangsdaten mit vielen Erfahrungsberichten von Studenten und Absolventen findest Du unter StudyCheck.at.

Welche Management Richtungen kann ich im Ausland studieren?

Nahezu jeder Studiengang, der sich mit Management beschäftig, wird auch im Ausland angeboten. Im englischsprachigen Ausland kannst Du zum Beispiel ein generalistisches Management Studium wie den Bachelor oder Master of Business Administration belegen. Aber auch speziellere Studiengänge kommen infrage. Besonders beliebt ist beispielsweise das Studium des Sozial- und Gesundheitsmanagementes oder des Tourismusmanagementes in Holland.

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Management Studium im Ausland erfüllen?

Die Voraussetzungen für ein Management Studium im Ausland sind je nach Land und Hochschule unterschiedlich. Im europäischen Ausland sind die Voraussetzungen sehr ähnlich zu Deutschland: Du benötigst die Hochschulreife und gegebenenfalls einen bestimmten Notendurchschnitt. Viele Hochschulen fordern außerdem, dass Du bereits die jeweilige Sprache beherrschst. Sprachkenntnisse weist Du mit Zertifikaten wie dem TOEFL nach. Teilweise kannst Du die Sprache aber auch in einem Vorkurs direkt vor Ort erlernen. Wenn Du ein Master Studium in Management an einer internationalen Business School studieren möchtest, ist häufig der Graduate Management Admission Test (GMAT) erforderlich.

Formale Voraussetzungen

  • Hochschulreife (Abitur, Fachhochschulreife, Fachabitur)
  • Notendurchschnitt (NC)
  • Sprach-Zertifikat (beispielsweise TOEFL)
  • Im MBA Studium: GMAT-Zertifikat

Persönliche Voraussetzungen

  • Aufgeschlossenheit
  • Sozialkompetenz
  • Interesse an der jeweiligen Kultur

Wie bereite ich mich auf ein Auslandsstudium vor?

Tipp

Checkliste für Dein Management Studium im Ausland

Download

Du hast Dich dazu entschieden Management im Ausland zu studieren? Dann ist der erste Schritt die Wahl eines bestimmten Ziellandes. Anschließend kannst Du beginnen, Dich zielgerichteter zu informieren und vorzubereiten. Bei der Planung Deines Auslandsstudiums gibt es verschiedene Stellen, die Dich unterstützen. Allen voran der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD). Dieser informiert über die Möglichkeiten, im Ausland zu studieren und bietet verschiedene Finanzierungsprogramme und Stipendien an.

Wie bewerbe ich mich für ein Studium im Ausland?

Möchtest Du ein komplettes Studium im Ausland absolvieren, bewirbst Du Dich direkt bei der gewünschten Uni. Wenn Du nur 1 oder 2 Semester im Ausland studieren willst, kannst Du Dich für ein Austauschprogramm an Deiner Hochschule in Deutschland bewerben. Innerhalb Europas kommt dafür zum Beispiel das Erasmus-Programm infrage. Möchtest Du an einer Uni studieren, mit der Deine Hochschule kein Partnerprogramm pflegt, kannst Du Dein Auslandsemester auf eigene Faust organisieren. Der Nachteil ist hier aber, dass Du die Studiengebühren der Zielhochschule selbst bezahlen musst.

Was muss ich bei der Vorbereitung meines Auslandsstudiums beachten?

Innerhalb Europas ist der Organisationsaufwand für ein Auslandsstudium geringer, Du benötigst beispielsweise keine Einreiseerlaubnis. Für ein Studium außerhalb Europas ist ein Visum erforderlich. Außerdem solltest Du für Dein Auslandsstudium eine Auslandskrankenversicherung und eine Haftpflichtversicherung abschließen. Der DAAD bietet dafür ein kombiniertes Versicherungspaket an. Wichtig ist zudem, Dir frühzeitig eine Unterkunft zu organisieren. Einige Universitäten bringen Auslandsstudenten in eigenen Wohnheimen unter.

Gibt es spezielle Vorbereitungskurse für ein Auslandsstudium?

Zur Vorbereitung Deines Auslandsstudiums kannst Du verschiedene Kurse besuchen. Es gibt beispielsweise spezielle Seminare, die Dich auf die Prüfung der Sprach-Zertifikate vorbereiten. Wenn Du Dich an einer Business School im Ausland bewirbst, ist häufig das GMAT-Zertifikat erforderlich. Auch hierfür gibt es Vorbereitungskurse. Außerdem kannst Du Dich in speziellen Seminaren auf das Land und seine Besonderheiten vorbereiten. Hier lernst Du, welche kulturellen Unterschiede bestehen und wie Du am besten mit ihnen umgehst.

Buchempfehlung

GMAT für Dummies

Mit diesem Lehrbuch kannst Du Dich auf die GMAT-Prüfung vorbereiten.

Welche Möglichkeiten der Finanzierung gibt es für ein Auslandsstudium?

Außerhalb Deutschlands sind oft sehr hohe Studiengebühren üblich. Es gibt aber verschiedene Wege, das Management Studium im Ausland zu finanzieren: Zunächst kannst Du Dich für ein Stipendium bewerben, das auch die Studiengebühren abdeckt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Auslands-BAföG zu erhalten. Als weiterer Weg kommt die Finanzierung über die Förderungsprogramme des Gastlandes infrage. Auch als ausländischer Student bist du zudem berechtigt, die Studienfinanzierungen des Gastlandes zu beanspruchen. Letztendlich kannst Du Dein Studium auch durch einen Studentenjob bezahlen. Informiere Dich jedoch vorab, ob Du mit Deinem Visum uneingeschränkt jobben darfst.

Wie anerkannt ist ein im Ausland abgeschlossenes Management Studium?

Im Beruf des Managers sind interkulturelle Kompetenzen und Sprachkenntnisse besonders wichtig. Management im Ausland zu studieren, hat deshalb den Vorteil, dass Du bereits wichtige internationale Erfahrungen sammelst. Gerade in global aufgestellten Unternehmen ist ein im Ausland absolviertes Studium besonders angesehen. Die Anerkennung Deines Abschlusses ist außerdem durch das internationale Bachelor- / Mastersystem gesichert. Die Abschlüsse sind zwar nicht immer einheitlich, aber bei Personalern bekannt und geschätzt.

Management im Ausland studieren: Vorteile und Nachteile

Management im Ausland zu studieren bietet viele Vorteile, bedeutet aber auch einigen organisatorischen Aufwand. Das Für und Wider eines Management Studiums im Überblick:

VorteileNachteile
  • Erwerb interkultureller Kompetenzen und sehr guter Sprachkenntnisse
  • Wertvolle Erfahrungen
  • Besonders anerkannte Business Schools sind meist im Ausland zu finden
  • Vorbereitung auf den internationalen Arbeitsmarkt
  • Teilweise niedrigerer NC
  • Aufbau eines internationalen Netzwerkes
  • Hohe Studiengebühren sind im Ausland üblich
  • Studieren in einer Fremdsprache
  • Hoher organisatorischer Aufwand
  • Kulturelle Unterschiede
  • Fehlendes soziales Netzwerk