Produktmanagement Weiterbildung

Immer mehr Unternehmen suchen Produktmanager, die ihre Produkte von der Idee bis zur Einstellung der Produktion betreuen. Mit der Weiterbildung zum Produktmanager kannst Du Dich für diese Aufgabe qualifizieren.

Produktmanager Weiterbildung – Die Alternative für Berufserfahrene

Die Weiterbildung zum Produktmanager eröffnet Dir ein abwechslungsreiches und komplexes Tätigkeitsfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Als Produktmanager betreust Du ein Produkt oder eine ganze Produktlinie eines Unternehmens. Deine Aufgaben reichen dabei von der Planung über die Vermarktung bis hin zur Ausmusterung von Produkten. Bislang gibt es keine geregelte Ausbildung zum Produktmanager. Einige Institute bieten aber die Möglichkeit, eine Produktmanager Weiterbildung zu absolvieren. Die Weiterbildungen richten sich vor allem an Berufserfahrene aus dem kaufmännischen Bereich und finden daher in der Regel berufsbegleitend statt.  

Der Beruf des Produktmanagers, am Beispiel eines Produktmanagers im medizinischen Bereich bei KLS Martin.

Welche Anbieter haben eine Weiterbildung zum Produktmanager im Programm?

Dir stehen für Deine Weiterbildung zum Produktmanager mehrere Anbieter zur Auswahl. Du kannst die Fortbildung als Fern-, Abend- und Wochenendlehrgang sowie als Präsenzlehrgang absolvieren.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Produktmanager Weiterbildung erfüllen?

Jeder Anbieter kann die formellen Voraussetzungen für seinen Lehrgang selbst festlegen. Der Großteil der Institute setzt für eine erfolgreiche Teilnahme ein Hochschulstudium oder eine Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich sowie entsprechende Berufserfahrung voraus. Zum Teil richten sich die Weiterbildungen auch an bestimmte Berufsgruppen oder Fach- und Führungskräfte. Auch wenn solche Angaben mehr Empfehlung als Voraussetzung sind, solltest Du ihnen Beachtung schenken. Du läufst sonst Gefahr, den falschen Lehrgang für Dich auszuwählen.

Wie läuft die Weiterbildung zum Produktmanager ab?

Die Weiterbildung zum Produktmanager richtet sich vor allem an Berufserfahrene und wird daher meist berufsbegleitend als Fern- oder Abend- und Wochenendlehrgang angeboten. Zum Teil besteht aber auch die Möglichkeit, einen Präsenzlehrgang in Vollzeit zu absolvieren. Dies bietet Dir den Vorteil einer kurzen Lehrgangsdauer.

Zu Beginn der Ausbildung zum Produktmanager stehen meist allgemeinere Inhalte auf den Lehrplan wie Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Marketinggrundlagen. Im weiteren Verlauf vertiefst Du Dein Wissen dann in spezielleren Themen wie Produktentwicklung oder Produkteinführung.

Inhalte

Die Inhalte Deiner Weiterbildung zum Produktmanager können je nach Lehrgang variieren. Zum Teil legen die Lehrgänge bereits bestimmte Schwerpunkte zum Beispiel im Marketing oder im technischen Bereich. Zudem wirkt sich die Lehrgangsdauer auf Umfang und Tiefe aus, in denen die Inhalte behandelt werden. Folgende Inhalte sind in der Regel Bestandteil der Ausbildung zum Produktmanager:

  • BWL
  • Produktentwicklung
  • Produkteinführung
  • Produktstrategien
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse
  • Produktmarketing und Vertrieb
  • Management von Produktinnovationen (Innovationsmanagement)
  • Produktweiterentwicklung
  • Produktoptimierung
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung und Controlling
  • Projektmanagement

Ablauf

Der Ablauf Deiner Weiterbildung zum Produktmanager richtet sich danach, für welche Lehrgangsart Du Dich entscheidest. Bei einem Fernlehrgang schickt Dir Dein Anbieter die Studienunterlagen nach Hause. Hier kannst Du sie in freier Zeiteinteilung bearbeiten und anschließend an Deinen Anbieter zur Korrektur zurückschicken. Das Fernstudium bietet Dir damit maximale Flexibilität und ist ideal für Berufstätige. Daneben hast Du aber auch noch die Möglichkeit, Deine Produktmanager Weiterbildung im Präsenzstudium zu absolvieren. Die Präsenzlehrgänge bieten dabei den Vorteil, dass Du Dich intensiver mit Dozenten und anderen Lehrgangsteilnehmern austauschen kannst.

Download

Infobroschüre zur Weiterbildung zum Produktmanager der FH Schmalkalden.

Broschüre

Abschluss

In der Regel erhältst Du nach der erfolgreichen Teilnahme an der Weiterbildung zum Produktmanager ein entsprechendes Abschlusszeugnis beziehungsweise ein Zertifikat. Bei vielen Anbietern musst Du hierfür lediglich regelmäßig an dem Lehrgang teilgenommen haben. Eine Abschlussprüfung gibt es nur in wenigen Ausnahmen. Die FH Schmalkalden verlangt zum Beispiel eine mündliche Abschlussprüfung. Für das IHK-Zertifikat musst Du neben der regelmäßigen Teilnahme einen Test bestehen und eine Projektarbeit durchführen.

Wie anerkannt ist die Weiterbildung zum Produktmanager

Nach erfolgreichem Abschluss Deiner Weiterbildung zum Produktmanager erhältst Du von Deinem Institut einen Teilnahmenachweis oder ein institutsinternes Zertifikat. Wie anerkannt diese Abschlüsse in der Arbeitswelt sind, hängt im Wesentlichen vom Renommee Deines Anbieters ab. Das IHK-Zertifikat ist beispielsweise aufgrund der weitläufigen Bekanntheit der IHK sehr anerkannt. Daneben kann Dir auch die Zertifizierung Deiner Weiterbildung, beispielsweise durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), einen Hinweis auf die Anerkennung Deines Abschlusses geben.

Wie sieht das Berufsbild eines Produktmanagers aus?

Als Produktmanager begleitest Du Produkte oder ganze Produktserien von der ersten Idee über die Einführung bis hin zur Einstellung der Produktion. Häufig wird die Hauptaufgabe des Produktmanagers im Marketing angesiedelt. Produktmanager bilden aber vielmehr eine Schnittstelle zwischen Marketing, Vertrieb und Produktion. Anstellung findest Du nach Deiner Weiterbildung zum Produktmanager in Unternehmen aller Wirtschaftszweige.

„Als Produktmanager ist es meine Aufgabe, Markt- und Kundenanforderungen aufzunehmen, diese zu verstehen, zu bewerten und zu kommunizieren. Erst dadurch ist es uns möglich, unser Produktportfolio bestmöglich zu positionieren.“ René Befort, Produktmanager bei Albat+Wirsam
Quelle: ibo.de

Wo bin ich als Produktmanager tätig?

Die Einsatzorte von Produktmanagern sind sehr vielfältig. Längst werden sie nicht mehr nur in Unternehmen des produzierenden Gewerbes angestellt. Auch in Handelsunternehmen und im Dienstleistungssektor sind sie heute keine Seltenheit mehr. Häufig anzutreffen sind Produktmanager unter anderem in:

  • Pharmaunternehmen
  • Telekommunikationsunternehmen
  • Lebensmittelunternehmen
  • Informations- und Telekommunikation-Unternehmen
  • Technikunternehmen

Welche Aufgaben hat ein Produktmanager?

Der genaue Tätigkeitsbereich von Produktmanagern variiert je nach Unternehmen und Position. Meist übernehmen Produktmanager folgende Aufgaben:

  • Markt und Wettbewerbsanalyse
  • Neue Produkte entwickeln
  • Produktstrategien entwickeln
  • Zwischen Marketing, Vertrieb und Produktion vermitteln
  • Marketing-Konzepte für Produkte erstellen
  • Produkte am Markt positionieren
  • Vertrieb unterstützen und schulen
  • Produkte verbessern und weiterentwickeln
  • Wirtschaftlichkeitsbewertung und Controlling

Wie sieht mein Arbeitsalltag aus?

Sebastian Sielemann, Produktmanager im Bereich Intelligent Transportation Systems bei der PTV AG, berichtet von seinem Arbeitsalltag.

„Das Schöne ist: Es gibt keinen üblichen Arbeitstag. Ich startete als Consultant, habe dann die Leitung von Projekten übernommen. Heute begleite ich die Produktentwicklung von der Idee bis zur Markteinführung. Natürlich ist es ein Bürojob. Aber die täglichen Probleme sind so verschieden, dass es keinen Alltagstrott gibt. Dass einer sagt „Das haben wir immer so gemacht,“ gibt’s nicht.“ Quelle: berufsstart.de

Welches Gehalt verdiene ich als Produktmanager?

Mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 3.400 € brutto monatlich gehört der Produktmanager auch innerhalb der Manager zu den besser verdienenden. In der Spitze können Produktmanager ein Gehalt von bis zu 10.000 € brutto monatlich erreichen. Wie Dein Gehalt genau ausfällt, hängt im Wesentlichen von der Branche, der Unternehmensgröße, Deiner Berufserfahrung und Deiner genauen Position ab. Auch Dein Geschlecht spielt leider nach wie vor eine Rolle. Die nebenstehende Tabelle gibt Dir einen Einblick in das durchschnittliche Gehalt von Produktmanagern und Produktmanagerinnen.

Durchschnittliches Gehalt*
Männer4.200 €
Frauen3.400 €
Durchschnitt3.900 €
*) in brutto / monatlich
Jetzt Gehalt eintragen

Welche Berufsaussichten habe ich als Produktmanager?

Nach Deiner Weiterbildung zum Produktmanager hast Du gute Berufsaussichten. Als Produktmanager bist Du branchenunabhängig einsetzbar und eine gefragte Fachkraft bei zahlreichen Unternehmen. Damit eröffnen sich Dir vielfältige Karrierewege. Nicht selten sind Produktmanager in der Position des Marketing- oder Vertriebsleiters zu finden. Auch in der Geschäftsleitung sind Produktmanager anzutreffen. Besonders häufig suchen Unternehmen der ITK-Branche und des technischen Bereiches Mitarbeiter für das Produktmanagement. Bringst Du in diesen Branchen bereits Fachkenntnisse mit, bist du sehr gefragt.