Manager werden

Manager werden

Du liebst es, mit Zahlen zu jonglieren und zu organisieren? Dein Wunsch ist es, Manager zu werden? Wir informieren Dich über die Möglichkeiten, den Beruf zu ergreifen, die benötigten Qualifikationen sowie die unterschiedlichen Fachrichtungen beziehungsweise Branchen.

Was ist ein Manager?

Manager werden oft als Führungskräfte in großen Unternehmen eingesetzt. In Industriekonzernen, Banken oder Verlagen, aber auch in Kliniken sorgen sie für Wirtschaftlichkeit und effektive Arbeitsabläufe. Die Bezeichnung Manager findet oftmals gemeinsam mit dem Begriff Führungskraft Verwendung. Das mögliche Aufgabengebiet eines Managers ist aber ungleich umfangreicher. Es umfasst neben Führungsaufgaben die Bereiche Planung, Organisation und Controlling.

Je nach Position in der Unternehmenshierarchie liegt der Schwerpunkt stärker auf einer Rolle als Entscheidungsträger, Führungsfigur oder Organisator. In einem Studium oder in einer Weiterbildung spezialisieren sich Manager meist auf eine bestimmte Branche oder Aufgabe.

Beliebte Anbieter zur Manager Ausbildung

Wie kann ich Manager werden?

Um Manager zu werden, stehen Dir verschiedene Ausbildungswege offen. So hast Du grundsätzlich die Möglichkeit, Dich zwischen einem akademischen Studiengang und einer nicht-akademischen Weiterbildung zu entscheiden. Beide Varianten lassen sich auch im Fernstudium absolvieren. Außerdem besteht für Dich die Option, ein duales Studium im Bereich Management zu belegen.

Manager werden im Studium

Der gängige Weg, Manager zu werden, ist ein Studium im Bereich der Wirtschaftswissenschaften zu absolvieren. Dabei kannst Du entweder einen allgemeinen Management Studiengang wie General Management beziehungsweise Master of Business Administration (MBA) belegen oder Dich direkt von Beginn an auf ein bestimmtes Aufgabengebiet spezialisieren. Hier kommen zum Beispiel Eventmanagement oder Pflegemanagement infrage. Einen akademischen Studiengang zum Manager schließt Du mit einem Bachelor und weiterführend mit einem Master ab. Ein Management Studium ist an vielen Universitäten und Fachhochschulen möglich.

Duales Studium

Eine besondere Form stellt das duale Studium dar. Dabei verbringst Du Deine Zeit nicht nur an der Hochschule oder der Berufsakademie, sondern arbeitest parallel in einem Unternehmen mit, in welchem Du das erworbene Wissen direkt anwenden kannst. Anschließend erhältst Du sowohl den akademischen Grad des Bachelor als auch einen Berufsabschluss beziehungsweise eine Bescheinigung über Dein Langzeitpraktikum im Betrieb.

Manager werden im Fernstudium

Ein Fernstudium ist für Berufstätige der ideale Weg, um sich im Bereich Management weiterzuqualifizieren. Neben einigen akademischen Fernstudiengängen sind auch Weiterbildungen im Fernunterricht möglich. Ein Management Fernstudium dauert je nach Lehrgang und Abschluss etwa 3 bis 6 Jahre. Management Weiterbildungen im Fernunterricht haben eine Dauer von wenigen Monaten bis hin zu 3 Jahren.

Weiterbildung zum Manager

Du bist an einer nicht-akademischen Management Weiterbildung interessiert? Dann hast Du die Wahl zwischen zahlreichen Anbietern und Fachbereichen. Die Weiterbildungen und Fortbildungen bauen meist auf eine vorherige Berufsausbildung auf. Du kannst Deine Ausbildung zum Manager sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend absolvieren. Mit einer Weiterbildung im Bereich BWL bist Du allgemein aufgestellt. Ist es hingegen Dein Wunsch, Dich für spezielle Aufgaben im Management zu qualifizieren? In diesem Fall kommt beispielsweise eine Weiterbildung zum Office Manager, IT-Manager oder Qualitätsmanager infrage.

Welche Qualifikationen brauche ich?

Voraussetzung für ein akademisches Studium ist die Hochschulreife. An einigen Fachhochschulen kannst Du jedoch auch ohne Abitur studieren, zum Beispiel mit einem Meister in der Tasche. Manche Hochschulen fordern von den Bewerbern zusätzlich einen bestimmten Notendurchschnitt im Abschlusszeugnis (NC) oder legen andere Zulassungsverfahren fest. Als persönliche Eigenschaft für den Beruf des Managers spielt analytisches Denken eine besonders große Rolle. Außerdem solltest Du eine hohe Sozialkompetenz vorweisen.

„Die Anforderungen an Manager im sozialen Bereich steigen. Neben entsprechendem fachlichen Know-how sind auch BWL-Wissen und Fremdsprachenkenntnisse gefragt.“

MBA-Absolvent Stefan Jochems | Leiter Katholisches Jugendamt Essen

Der Beruf des Managers

Wie erfolgt der Berufseinstieg?

Nach dem Management Studium ist es üblich, ein Praktikum oder ein Trainee zu absolvieren, um Manager zu werden. Hier sammelst Du erste Berufserfahrung und setzt einen Fuß in die Tür der Wirtschaft. Anschließend startest Du auf der Position eines Junior Managers durch. Im Laufe Deiner Karriere kannst Du weiter aufsteigen bis hin zu einer Position im Management in der Unternehmensführung.

Übrigens: Mit einem Hochschulabschluss im Bereich Management ist eine Tätigkeit in der Führungsspitze eines großen internationalen Unternehmens möglich. Durch eine Weiterbildung, die auf Deine Berufsausbildung und -erfahrung aufbaut, besteht für Dich die Option, vor allem in mittelständischen Unternehmen als Manager zu beginnen.

Welche Arten von Managern gibt es?

Manager unterscheiden sich durch ihr Aufgabengebiet und den Fachbereich, auf den sie sich im Laufe ihres Studiums oder ihrer Ausbildung spezialisieren. Unter anderem diese Positionen übernehmen Manager oftmals in großen Unternehmen:

  • Abteilungsleiter
  • Controller
  • Innovationsmanager
  • Personalmanager
  • Projektmanager

Entscheidest Du Dich unmittelbar für einen akademischen Studiengang oder eine nicht-akademische Weiterbildung mit fachlichem Schwerpunkt, qualifizierst Du Dich unter anderem für folgende Tätigkeiten:

  • Eventmanager
  • Facility Manager
  • Hotelmanager
  • Medienmanager
  • Sportmanager

Welche Aufgaben hat ein Manager?

Zu den allgemeinen Aufgaben gehört die Projektplanung und Unternehmensführung. Je nach Branche und Beruf können sich die konkreten Tätigkeiten allerdings stark unterscheiden. Häufig übernimmst Du in der entsprechenden Position folgende Aufgaben:

  • Probleme analysieren und lösen
  • Kosten überprüfen
  • Effektivität steigern
  • Arbeit organisieren
  • Projekte planen

Darüber hinaus pflegst Du den regelmäßigen Kontakt zu Kunden und Geschäftspartnern, treibst Innovationen voran und erarbeitest Marketingstrategien für Dein Unternehmen.

Wo arbeiten Manager?

Unternehmen mit komplexen Strukturen und vielen Mitarbeitern benötigen die Kompetenz eines Managers, um Kosten zu senken und effektiv zu arbeiten. Manager werden deshalb häufig in mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen eingesetzt. Mit einem spezielleren Aufgabengebiet wie dem Hotel- oder Pflegemanagement sind sie aber auch in kleineren Firmen zu finden.

Wie das Leben eines Managers aussehen kann, zeigt Dir dieses Video.

Welche Ausbildung zum Manager ist die richtige für mich?

Der richtige Ausbildungsweg für Dich hängt von Deiner Qualifikation und Lebenssituation ab. Für ein Studium benötigst Du die Hochschulreife. Weiterbildungen eignen sich besonders für beruflich Qualifizierte, die bereits erste Erfahrungen im Managementbereich vorweisen können oder sich diese aneignen möchten. Das Fernstudium ist das Richtige für alle Arbeitnehmer, die planen, sich flexibel neben dem Job weiterzuqualifizieren. Die Vorteile der verschiedenen Möglichkeiten finden Sie nachfolgend im Überblick:

Studium

  • Akademischer Abschluss
  • Anspruchsvolle theoretische Inhalte
  • Hohe Anerkennung
  • An staatlichen Hochschulen kostenlos
  • Meist in Vollzeit

Fernstudium

  • Berufsbegleitend
  • Örtlich und zeitlich flexibel
  • Sowohl Studiengänge als auch Weiterbildungen möglich

Weiterbildung

  • Hoher Praxisbezug
  • Kurze Dauer
  • Lernen in kleineren Gruppen
  • Meist niedrigere Anforderungen