Weiterbildung in Eventmanagement

Der Veranstaltungsbereich boomt und hat einen hohen Bedarf an Fachkräften. Qualifiziere Dich mit der Eventmanagement Ausbildung für verantwortungsvolle und spannende Aufgaben in der Eventbranche.

Eventmanagement Ausbildung – Die Alternative für Berufserfahrene

Die Eventmanagement Ausbildung ist die ideale Weiterbildung für alle Berufstätige, die bereits in der Veranstaltungsbranche oder im Marketing beschäftigt sind und einen tieferen Einstieg in das Thema suchen. Aber auch für Quereinsteiger kann die Fortbildung geeignet sein. Die Eventmanagement Ausbildung vermittelt Dir alle Kenntnisse, die Du für die Konzeption, Organisation, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen benötigst. Da sich die Weiterbildung in der Regel an Berufserfahrene wendet, findet sie meist berufsbegleitend statt. Stehst Du noch am Anfang Deines Berufslebens? Dann kommt für Dich auch ein Eventmanagement Studium infrage..

„Alleine in Deutschland generieren etwa 2,7 Millionen Veranstaltungen jährlich eine Wertschöpfung von über 60 Milliarden Euro. Die Veranstaltungswirtschaft hat damit eine enorme volkswirtschaftliche Bedeutung und ist angewiesen auf qualifizierte Mitarbeiter, die in sehr unterschiedlichen Bereichen und Ebenen zum Einsatz kommen. Hans-Jürgen Heinrich,
Chefredakteur des Fachmagazins „events“
Quelle: IST Studieninstitut

Welche Anbieter haben eine Ausbildung in Eventmanagement im Programm?

Du kannst Deine Eventmanagement Ausbildung bei zahlreichen Anbietern absolvieren. Auch Weiterbildungen zum Veranstaltungsmanager können bei entsprechender inhaltlicher Ausrichtung geeignet sein. Verschaff Dir in der folgenden Tabelle einen ersten Überblick über die verschiedenen Anbieter der Eventmanagement Ausbildung:

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Eventmanagement Ausbildung erfüllen?

Die Teilnahmevoraussetzungen für die Eventmanagement Ausbildung legen die Anbieter individuell fest. In der Regel reicht die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die Mittlere Reife mit abgeschlossener Berufsausbildung und Berufspraxis. Berufserfahrung in der Veranstaltungsbranche ist nicht zwingend erforderlich. Du solltest allerdings über Grundkenntnisse im kaufmännischen Bereich verfügen. Als persönliche Voraussetzung sind Kreativität und Organisationstalent von Vorteil.

Wie läuft die Eventmanagement Ausbildung ab?

Die Eventmanagement Ausbildung richtet sich an Berufstätige und findet daher in der Regel berufsbegleitend statt. Im Fernunterricht oder in Wochenend- und Abendseminaren eignest Du Dir ein breites Wissen rund um die Konzeption, Organisation, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen an. Die Inhalte der Eventmanagement Weiterbildung reichen dabei von Allgemeiner Betriebswirtschaft bis hin zu sehr speziellen Themen wie Green Meetings, also umweltfreundliche Veranstaltungen.

Die Inhalte Deiner Eventmanagement Ausbildung können von Anbieter zu Anbieter leicht variieren. In der Regel deckt die Eventmanagement Ausbildung folgende Themengebiete ab:

  • Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaft
  • Veranstaltungswirtschaft
  • Veranstaltungskonzeption
  • Veranstaltungsorganisation
  • Veranstaltungstechnik
  • Evaluation von Veranstaltungen
  • (Event-)Marketing
  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • Projektmanagement
  • Personalmanagement
  • Finanzierung und Budgetierung
  • PR- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Rechtliche und versicherungsspezifische Aspekte
„In insgesamt vier Lehrheften werden die wichtigsten Themen und Grundlagen vermittelt, die in der Veranstaltungsbranche nötig sind. Während die ersten beiden Hefte viele Grundlagen und Aspekte beinhalten und zusätzlich viele praktische Übungen vorgeben, werden in den ...“ Lars berichtet von seinem Fernstudium in Eventmanagement. Lies den ganzen Erfahrungsbericht auf FernstudiumCheck.de

Ablauf

Grundsätzlich hast Du bei der Eventmanagement Weiterbildung die Wahl zwischen 2 verschiedenen Lehrgangsformen: Dem Fernlehrgang, bei dem Du Dir die Studieninhalte selbstständig zuhause erarbeitest oder Präsenzlehrgänge, bei denen Du abends und am Wochenende Seminare besuchst. Der Fernlehrgang bietet Dir maximale Flexibilität, verlangt aber auch ein hohes Maß an Eigenmotivation. Mit Präsenzlehrgängen bist Du zwar weniger flexibel, hast aber oft engeren Kontakt zu Mitstudierenden und Dozenten. Die Länge der Eventmanagement Ausbildung reicht von wenigen Wochen bis zu mehreren Monaten. Je nach Lehrgangsdauer unterscheidet sich auch die Tiefe, in der die verschiedenen Themen durchdrungen werden können.

Abschluss

Viele Anbieter stellen Dir am Ende Deiner Eventmanagement Ausbildung ein Teilnahmezertifikat aus, ohne, dass Du eine gesonderte Prüfung absolvieren musst. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein entsprechendes Zertifikat zu erwerben. Meist ist dazu die Anfertigung einer Projektarbeit und / oder einer Präsentation erforderlich. Bei einigen Anbietern hast Du die Möglichkeit, Deine Abschlussprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer (IHK) abzulegen. Du erhältst dann ein IHK Zertifikat.

Wie anerkannt ist die Ausbildung zum Eventmanager?

Die Anerkennung Deiner Eventmanagement Ausbildung hängt im Wesentlichen vom Ansehen des Anbieters ab, bei dem Du die Weiterbildung absolvierst. Gerade bei den größeren, bekannteren Anbietern gibt es in der Regel keine Probleme mit der Anerkennung in der Wirtschaft. Auch eine Zertifizierung des Lehrganges durch eine offizielle Stelle wie die Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) gewährleistet Dir die Anerkennung Deines Abschlusses beim Arbeitgeber. Darüber hinaus kannst Du Dich auf FernstudiumCheck über die Erfahrungen anderer Lehrgangsteilnehmer informieren. Möchtest Du Dich mit der Weiterbildung für eine höhere Position bei Deinem aktuellen Arbeitgeber qualifizieren? Dann ist es sinnvoll, Deinen Arbeitgeber bei der Wahl eines passenden Anbieters mit einzubeziehen. Erfahre hier mehr über den Beruf und das Gehalt des Eventmanagers.