Technologie- und Innovationsmanagement

Mit einem Technologie- und Innovationsmanagement Studium qualifizierst Du Dich für die Entwicklungsabteilungen erfolgreicher Technologiefirmen. Du kannst den Studiengang ausschließlich als weiterführenden Master absolvieren.

Warum Technologie- und Innovationsmanagement studieren?

Das Technologie- und Innovationsmanagement Studium verbindet die Fachbereiche Ingenieurswesen und Wirtschaft. Im Studium erhältst Du eine auf dem Arbeitsmarkt gefragte Doppelqualifikation, mit der Du die Innovationsprozesse in zahlreichen Technologieunternehmen managen kannst. Das Technologie- und Innovationsmanagement Studium ist als weiterführender Master Studiengang konzipiert. Die Berufs- und Gehaltsaussichten für Absolventen des Studiengangs sind sehr attraktiv.

"Steigender Wettbewerbsdruck führt in vielen Branchen dazu, dass sich nur Unternehmen mit betriebswirtschaftlich systematisch geplanten und umgesetzten Produkt- und Prozessinnovationen erfolgreich entwickeln. Professionals, die gelernt haben, Innovationen in Hightech-Umfeldern zu managen, haben deshalb exzellente Karriereaussichten." Univ.-Prof. Dr. Torsten J. Gerpott,
Studienleiter des Technologie- und Innovationsmanagement Studiums an der FOM
Quelle: FOM

Was erwartet mich im Technologie- und Innovationsmanagement Studium?

Das Technologie- und Innovationsmanagement Studium kannst Du ausschließlich in Form eines Master Studiums belegen. Du musst also zunächst ein Bachelor Studium im ingenieurswissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Bereich absolvieren, um dann das Technologie- und Innovationsmanagement Studium aufnehmen zu können. Das Studium dauert 4 Semester. In dieser Zeit besuchst Du Vorlesungen zum Thema Projektmanagement, Innovationsmanagement, Technologiemanagement und Entrepreneurship. Häufig sind die Universitäten gut mit Unternehmen aus der Wirtschaft vernetzt, sodass Du dort Praxiserfahrung sammeln kannst. Am Ende des Technologie- und Innovationsmanagement Studiums schreibst Du eine umfassende Masterarbeit, die Du in einer Disputation präsentierst.

Studieninhalte

Diese Fächer gehören zum Technologie- und Innovationsmanagement Studium:

  • Entscheidungsorientiertes Management
  • Innovationsmanagement
  • Technologiemanagement
  • Marketing und Marktforschung
  • Patent- und Rechtswesen
  • Entrepreneurship
  • Qualitätsmanagement
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Projektmanagement

Studienverlauf

Je nach Hochschule ist das Technologie- und Innovationsmanagement Studium anders strukturiert. Meist gliedert sich der Studienverlauf folgendermaßen:

  • 1. Semester: Allgemeines Management
  • 2. Semester: Technologie- und Innovationsmanagement
  • 3. Semester: Schwerpunktstudium im Bereich Technologie sowie Praxisphasen
  • 4. Semester: Soft Skills, Schlüsselkompetenzen und Master Thesis

Abschluss und Master Thesis

Das Technologie- und Innovationsmanagement Studium endet mit der Master Thesis. In dieser Abschlussarbeit geht es darum, zu beweisen, dass Du ein wissenschaftliches Problem selbstständig in festgelegter Zeit lösen kannst. Die Master Thesis verfasst Du im Technologie- und Innovationsmanagement Studium meist schriftlich. Teilweise ist die Masterarbeit aber auch in Form einer praktischen Projektarbeit möglich. Die Abschlussarbeit stellst Du dann in der Disputation vor einem Prüfungsausschuss vor. Anschließend bekommst Du den Titel Master of Science oder Master of Business Administration verliehen - den höchsten möglichen Studienabschluss in Deutschland.

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Technologie- und Innovationsmanagement Studium erfüllen?

Download

Die Zugangsordnung für den Studiengang Innovationsmanagement an der Uni Oldenburg als PDF.

Download

Da das Technologie- und Innovationsmanagement Studium ausschließlich als Master angeboten wird, benötigst Du einen Bachelor, um das Fach zu studieren. Infrage kommen gute bis sehr gute Bachelor Abschlüsse in einem ingenieurs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach. Einige Hochschulen fordern außerdem, dass Du nach dem Bachelor Berufserfahrung in einem einschlägigen Bereich gesammelt hast.

Welche Möglichkeiten habe ich, Technologie- und Innovationsmanagement zu studieren?

Das Technologie- und Innovationsmanagement Studium bieten Universitäten mit technischer Ausrichtung an. Auch ermöglichen Dir einige Fachhochschulen und Fernschulen, ein Studium im Bereich Technologie- und Innovationsmanagement aufzunehmen.

Kann ich ein Duales Studium in Technologie- und Innovationsmanagement absolvieren?

Es gibt bisher kein klassisches duales Technologie- und Innovationsmanagement Studium, in dem Du den Bachelor und eine Berufsausbildung gleichzeitig absolvierst. Allerdings besteht die Möglichkeit, Technologie- und Innovationsmanagement berufsbegleitend zu studieren, zum Beispiel an der FOM Hochschule. Auch die Uni Oldenburg setzt in ihrem Technologie- und Innovationsmanagement Studium auf flexible Selbstlernphasen. Das ermöglicht Dir, nebenher zu arbeiten. Besuche den Artikel zum Dualen Studium, um allgemeine Informationen über dieses Studienmodell zu erhalten.

Kann ich Technologie- und Innovationsmanagement im Fernstudium studieren?

Ein Fernstudium im Bereich Technologie- und Innovationsmanagement bieten die Wilhelm Büchner Hochschule sowie die Steinbeis School an. Im Fernstudium lernst Du selbstständig zu Hause mit dem Studienmaterial, das Dir Deine Fernhochschule zuschickt. Im Online Campus tauschst Du Dich mit Kommilitonen aus und richtest Fragen an die Dozenten –Du bist also nicht auf Dich allein gestellt. Das Fernstudium schließt mit dem anerkannten akademischen Abschluss Master of Science ab.

"Für mich stellt der Master-Abschluss die Grundvoraussetzung für die berufliche Entwicklung und weitere Perspektiven dar. Ich habe mich für das Fernstudium "Innovations- und Technologiemanagement" an der Wilhelm Büchner Hochschule entschieden, weil gerade dieser Studiengang optimal auf die Anforderungen innovativer Unternehmen abgestimmt ist." Nicolas Spiecker,
Absolvent des Technologie- und Innovationsmanagement Studiums
Quelle: Wilhelm Büchner Hochschule

Kann ich Technologie- und Innovationsmanagement im Ausland studieren?

An der mailändischen Bocconi University kannst Du international ausgerichtet Technology and Innovation Management studieren.

Unter dem Namen Technology and Innovation Management kannst Du das Fach auch an vielen Hochschulen im Ausland studieren. Der Studiengang ist auch hier als weiterführendes Master Studium angelegt. Du kannst beispielsweise Deinen Bachelor in Deutschland machen und anschließend im Ausland Technologie- und Innovationsmanagement studieren, um internationale Erfahrungen zu sammeln. Durch das Bachelor und Master System funktioniert die Anrechnung Deines bisherigen Studiums meist unkompliziert.

Wie sieht das Berufsbild des Technologie- und Innovationsmanagers aus?

Technologie- und Innovationsmanager und -managerinnen arbeiten vornehmlich in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Technologieunternehmen oder in Beratungsunternehmen. Dort begleiten, fördern und organisieren sie den Innovationsprozess, bewerten neue Technologien und prüfen die Erfolgsaussichten. Innovationsmanager stellen eine Schnittstelle zwischen der technischen Abteilung und der Geschäftsführung dar. Deshalb vereinen sie in ihrer Position die Rolle des Managers und die des Ingenieurs.

Wo bin ich als Technologie- und Innovationsmanagers tätig?

Deine Fähigkeiten und Kenntnisse aus dem Technologie- und Innovationsmanagement Studium kannst Du besonders in großen Technologieunternehmen sowie in der produzierenden und verarbeitenden Industrie einsetzen. Diese Branchen kommen für Technologie- und Innovationsmanager besonders infrage:

  • Maschinenbau
  • Automobilindustrie
  • Unterhaltungselektronik
  • Kommunikation und IT
  • Chemie
  • Pharmazie
  • Hersteller von Konsumgütern

Welche Aufgaben hat ein Technologie- und Innovationsmanage?

Je nach Struktur des Innovationsprozesses in einem Unternehmen fallen dem Innovationsmanager unterschiedliche Aufgaben zu. So können die konkreten Tätigkeiten aussehen:

  • Produktentwürfe bewerten
  • Marktanalysen durchführen
  • Kosten-Nutzen-Rechnungen erstellen
  • Probleme identifizieren
  • Arbeits- und Produktionsabläufe optimieren
  • Recherche nach Ideen innerhalb und außerhalb des Unternehmens
  • Innovationsprozesse strukturieren und verbessern
  • Kommunikation mit den verschiedenen Abteilungen

Welche Aufgaben hat ein Technologie- und Innovationsmanager?

"Der Innovationsmanager muss sich auf dem Marketing- und Marktforschungssektor auskennen, aber auch ein umfangreiches technisches Verständnis mitbringen. Schließlich muss er sicher einschätzen können, ob es für eine Idee einen Markt gibt." Knut Blind, Professor an der TU Berlin
Quelle: zeit.de

Welches Gehalt verdiene ich als Technologie- und Innovationsmanager?

Dein Gehalt als Technologie- und Innovationsmanager ist äußerst attraktiv. Es kann je nach Qualifikation etwa 50.000 € im Jahr betragen. Durch Dein Studium in Technologie- und Innovationsmanagement bist Du eine gefragte Fachkraft, was sich auch im Gehalt widerspiegelt. Im Durchschnitt verdienen Innovationsmanager etwa 4.500 € brutto monatlich

Gehalt*
Männer4.700 €
Frauen3.900 €
Durchschnitt4.300 €
*) Angabe in brutto / Monat
Jetzt Gehalt eintragen

Welche Berufsaussichten habe ich als Technologie- und Innovationsmanager?

"Die Aussichten für die Branche sind durchweg positiv." Knut Blind, Professor an der TU Berlin Quelle: zeit.de

Die Berufsaussichten für Technologie- und Innovationsmanager sind äußerst positiv, da gerade in schweren Wirtschaftslagen innovative Produkte einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellen. Als Manager mit fundierten Technologiekenntnissen ist Deine Kompetenz in den unterschiedlichsten Branchen gefragt.