General Management Weiterbildung

General Management Weiterbildung

Du strebst eine Führungsposition an oder möchtest Deine Kompetenzen im Management erweitern und Dich weiterentwickeln? Wie wäre es dann mit einer General Management Weiterbildung? Welche Inhalte Dich erwarten und wie Du Dir den Ablauf vorstellen kannst, liest Du im Folgenden.

Was ist eine General Management Weiterbildung?

General Manager sind Alleskönner. Sie arbeiten vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen, in denen sie Probleme erfassen, analysieren und lösen. Als General Manager hast Du Erfahrung in BWL, kennst Dich mit Projektmanagement aus und verfügst über Marketingverständnis. Darüber hinaus bist Du als leitende Führungskraft für die Motivation Deiner Mitarbeitern verantwortlich. Auf diese Herausforderungen bereitet Dich die General Management Weiterbildung vor. Entweder im Fernlehrgang oder als Präsenzkurs – beides funktioniert berufsbegleitend. Strebst Du einen akademischen Abschluss an? Dann ist ein General Management Studium das Richtige für Dich.

Anbieter General Management Weiterbildung

Welche Inhalte erwarten mich?

Bei den Inhalten der General Management Weiterbildung gibt es teilweise Unterschiede. Das Kernthema behandelt jeder Bildungsanbieter, jedoch in unterschiedlicher Breite und Tiefe. Bei den meisten Bildungsanbietern begegnen Dir diese Themen:

  • VWL / BWL
  • Wirtschaftsrecht
  • Marketing
  • Projektmanagement und Praxistransfer
  • Organisationsentwicklung

Weiterhin beschäftigst Du Dich mit Qualitätsmanagement, um die Qualität aller Leistungen des Unternehmens zu sichern. Außerdem lernst Du, wie Du ein Unternehmen und Deine Mitarbeiter führst. Auf welche Weise Du am besten mit Zeit und Stress umgehst, vermittelt Dir Dein Anbieter ebenfalls.

Wie läuft die General Management Weiterbildung ab?

Je nach Anbieter variiert der Ablauf für die General Management Weiterbildung. Dabei kannst Du grundsätzlich zwischen Präsenz- und Fernlehrgängen wählen. Die Präsenzkurse finden in der Regel beim Bildungsinstitut vor Ort abends und am Wochenende statt. Hier lernst Du anhand bestimmter Fallbeispiele, mit Projekten sowie Prozessen umzugehen und Probleme zu lösen. Die Beispiele bringst Du direkt aus Deinem Unternehmen mit und hast so einen hohen Praxisbezug. In der Regel sind diese zeitlich kürzer angelegt als Fernkurse.

Bei den Fernlehrgängen bearbeitest Du Dein Lernmaterial von Zuhause aus und schickst die Ergebnisse der Einsendeaufgaben zur Korrektur an Deinen Tutor. Ferner besteht auf dem Online-Campus die Möglichkeit, Dich in Chats mit Experten sowie Kommilitonen auszutauschen und virtuelle Seminare zu besuchen. Oftmals nimmst Du auch im Rahmen der Fernkurse an einigen Präsenzphasen teil. Insgesamt bewegt sich der Arbeitsaufwand für die Lehrgänge zwischen 6 und 26 Stunden pro Woche.

Ein General Manager im Anzug vor seinem Laptop

Abschluss

Wie genau die Abschlussprüfung aussieht, hängt vom jeweiligen Bildungsanbieter ab. Praxisberichte, Präsentationen, Fallstudien oder Projektarbeiten im Team können dabei als Examen infrage kommen. Nach erfolgreicher Leistungsabfrage erhältst Du ein institutsinternes Zeugnis, Zertifikat oder ein Hochschulzertifikat überreicht. Falls Du die Regelstudienzeit überschreiten solltest, ist das meistens kein Problem. Viele Anbieter gewähren Dir eine kostenlose Verlängerung.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine General Management Weiterbildung erfüllen?

Die Voraussetzungen für eine Weiterbildung zum General Manager sind nicht einheitlich geregelt. Jedes Institut kann diese eigenständig festlegen. Generell benötigst Du einen Hochschulabschluss oder die Hochschulreife mit abgeschlossener Berufsausbildung. Da sich die Weiterbildung insbesondere an Berufserfahrene und Berufstätige richtet, raten Dir die Anbieter oftmals, eine gewisse Routine als Führungsperson erreicht zu haben. Auch auf der fachlichen Ebene ist es von Vorteil, wenn Du bereits über gewisse Qualifikationen verfügst. Denn als General Manager stellt der Überblick über das Unternehmen das Fundament Deiner Tätigkeiten dar.

Wie anerkannt ist die Weiterbildung?

Die Anerkennung Deines Zertifikats ist vor allem von der Reputation Deines Bildungsanbieters abhängig. Ein zuverlässiges Qualitätsmerkmal für Fernlehrgangsanbieter ist das Siegel der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). Dieses garantiert Dir geprüfte Lerninhalte, die fachlich vollwertig und didaktisch auf dem neuesten Stand sind.

Fördert die Bundesagentur für Arbeit das Institut, findest Du das Zeichen der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) auf der Seite des Bildungsanbieters. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, auf Fernstudiumcheck.de persönliche Berichte von Absolventen und Studierenden zu lesen. Die anschaulichen Berichte beinhalten eine direkte Bewertung der verschiedenen Anbieter und deren Lernstoffe.

Weitere Management Weiterbildungen

Wie hilfreich war diese Seite?

Das sagen andere:
Gesamtbewertung: 4.2
Bewertungen: 31