Immobilienmanagement Weiterbildung

Immobilienmanagement Weiterbildung

Mit einer kaufmännischen Ausbildung im Gepäck strebst Du jetzt das nächste Level Deiner Karriere an? Dich reizt die Arbeit mit privaten und gewerblichen Gebäuden? Eine Immobilienmanagement Weiterbildung passt in diesem Fall gut zu Dir. Du möchtest mehr dazu erfahren? Dann informiere Dich bei uns über Inhalte, Ablauf & Co.

Was ist eine Immobilienmanagement Weiterbildung?

In einer Immobilienmanagement Weiterbildung erlernst Du das nötige Fachwissen, um später Gebäude zu managen und deren Wert zu steigern. Als Immobilienmanager arbeitest Du zum Beispiel in der Städteplanung, im Bereich Immobilienfonds oder bei Immobilienverwaltungen. Die Immobilienmanagement Weiterbildung kannst Du als Präsenz- oder Fernlehrgang belegen.

Anbieter Immobilienmanagement Weiterbildung

Das Management von Immobilien erlernst Du bei unterschiedlichen Bildungsanbietern, hauptsächlich aber in einem weiterbildenden Fernstudium. Die Tabelle zeigt Dir die verschiedenen Möglichkeiten auf, eine Weiterbildung in Immobilienmanagement zu absolvieren:

Welche Inhalte erwarten mich?

Das Immobilienmanagement gehört zum Fachbereich der Betriebswirtschaftslehre, weshalb Du in der Weiterbildung Inhalte wie Kostenwesen oder Bilanzrechnung erlernst. Viele Themen streifen das Facility Management. Im Gegensatz zu diesem geht es beim Immobilienmanagement jedoch stärker um Wertanlagen, Wertsteigerungen und das Marketing von Gebäuden. Diese Inhalte begegnen Dir in der Immobilienmanagement Weiterbildung:

  • Grundlagen VWL / BWL
  • Wirtschaftsrecht
  • Rechnungswesen
  • Bilanzierung und Steuern
  • Immobilien- und Grundstücksrecht

Außerdem befasst Du Dich mit den Themenbereichen Bauprojektmanagement sowie Real Estate Management und Du arbeitest Dich ein in das Marketing für Immobilien. Dabei lernst Du, wie Du Werbemaßnahmen entwickelst und umsetzt.

Wie läuft die Immobilienmanagement Weiterbildung ab?

Je nach Art des Lehrgangs dauert die Immobilienmanagement Weiterbildung zwischen 12 und 24 Monaten. Diese kannst Du sowohl im Präsenzunterricht als auch im Fernlehrgang belegen. Außerdem sind kurze Seminare in Vollzeit möglich, die Dir einen Einstieg in das Thema ermöglichen.

Während Du in einem Fernlehrgang Deinen Lernrhythmus selbst bestimmst und von Zuhause aus lernst, besuchst Du in einem Präsenzlehrgang berufsbegleitende Kurse zu festen Terminen. Am Ende der Immobilienmanagement Weiterbildung absolvierst Du bei einigen Instituten eine Projektarbeit oder eine schriftliche Prüfung. Schließlich verleiht Dir Dein Anbieter ein institutsinternes Zertifikat, das die Teilnahme am Lehrgang bescheinigt.

Anerkennung

Die Immobilienmanagement Weiterbildung schließt mit einem institutsinternen Zertifikat oder einem Hochschulzertifikat ab. Die Anerkennung hängt in erster Linie vom Bekanntheitsgrad und dem Renommee des Bildungsanbieters ab. Da es im Bereich Immobilienmanagement keine geregelte Ausbildung oder staatlichen Abschlüsse gibt, ist die Weiterbildung ein geeigneter Weg, um in die Branche einzusteigen oder darin aufzusteigen. Weitere Infos zu den Fernlehrgängen und Erfahrungsberichte findest Du auf Fernstudiumcheck.de.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Immobilienmanagement Weiterbildung erfüllen?

Die Voraussetzungen für die Immobilienmanagement Weiterbildung unterscheiden sich je nach Anbieter. Meist ist eine kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung in einem entsprechenden Bereich erforderlich. Bei manchen Bildungsinstituten kannst Du auch mit dem Abitur oder einer Aufstiegsfortbildung zum Meister teilnehmen. Da Du als Immobilienmanager häufig mit Kunden in Kontakt kommst, solltest Du Menschenkenntnis und ausgezeichnete Umgangsformen mitbringen.

Ein Schlüssel steckt im Schloss einer Haustüre

Welche Berufsaussichten habe ich als Immobilienmanager?

In Zeiten von Wirtschaftskrisen gelten Immobilien als sichere und nachhaltige Wertanlage. Deshalb investieren vermögende Privatleute, Fondsgesellschaften und Unternehmen in Gebäude und Grundstücke. Dabei benötigen sie Fachleute, die sie beraten und die Verwaltung übernehmen.

Immobilienmanager können grundsätzlich unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Je nach Branche und Unternehmen ist ihr Tätigkeitsfeld eher im Bereich Investment, Verwaltung oder Marketing angesiedelt. Anders als bei Maklern geht es bei Immobilienmanagern weniger um den Handel, sondern um langfristige Investitionen und den Aufbau eines größeren Portfolios. Immobilienmanager sind zudem oft bei Behörden tätig, zum Beispiel in der Städteplanung. Nachfolgend findest Du einige Aufgaben im Überblick:

  • Immobilien bewerten & Käufe planen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen prüfen
  • Zu Investitionen beraten
  • Instandsetzung und -haltung überwachen
  • Bauprojekte betreuen

Wo bin ich als Immobilienmanager tätig?

Typische Arbeitsbereiche für Immobilienmanager sind Immobilienverwaltungen und Fondsgesellschaften. Da Großkonzerne aus verschiedenen Branchen oftmals eine Vielzahl an eigenen Grundstücken und Gebäuden besitzen, setzen diese Immobilienmanager als Verwalter ein. Diese Arbeitsorte kommen für Dich unter anderem infrage:

  • Vermögensverwalter
  • Immobilienmanagement
  • Bauwesen
  • Betriebliches Immobilienmanagement
  • Facility Management

Welches Gehalt verdiene ich als Immobilienmanager?

Das Gehalt eines Immobilienmanagers lässt sich nicht einheitlich festlegen, da die Berufsbezeichnungen variieren. Nach der Immobilienmanagement Weiterbildung hast Du beispielsweise die Möglichkeit, als Immobilien-Ökonom, -verwalter oder -makler zu beginnen. Dein Einkommen liegt dann bei ungefähr 2.800 € bis 3.150 € brutto pro Monat. Die verschiedenen Gehälter in der Immobilienbranche kannst Du in der nachfolgenden Tabelle vergleichen. Informiere Dich hier über die unterschiedlichen Manager Gehälter.

BerufsbezeichnungDurchschnittsgehalt*
Immobilienkaufleute2.450 €
Immobilien-Assistent2.200 €
Immobilienfachwirt3.200 €
Immobilienverwalter2.800 €
Immobilienmakler2.950 €
Immobilien-Ökonom3.150 €
Immobilienmanager3.650 €
*) in brutto / Monat
Jetzt Gehalt eintragen

Weitere Management Weiterbildungen

Wie hilfreich war diese Seite?

Das sagen andere:
Gesamtbewertung: 4.5
Bewertungen: 22