Weiterbildung in Tourismusmanagement

Eine Weiterbildung in Tourismusmanagement eignet sich für Berufstätige aus der Tourismusbranche und Quereinsteiger, die aufsteigen wollen. Du kannst die Tourismusmanagement Ausbildung im Fernlehrgang absolvieren.

Ausbildung in Tourismusmanagement– Die Alternative für Berufserfahrene

Du bist bereits in der Tourismusbranche tätig und möchtest verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen? Mit einer Weiterbildung in Tourismusmanagement eignen sich Reiseverkehrs- und Tourismuskaufleute Managementwissen an. Auch Quereinsteiger bekommen mit einer Ausbildung in Tourismusmanagement die Möglichkeit, in der Branche Leitungsfunktionen zu übernehmen. Die Tourismusmanagement Ausbildung vermittelt Dir beispielsweise Kenntnisse in Qualitätsmanagement und Marketing. Sie ist berufsbegleitend im Fern- sowie im Präsenzlehrgang möglich.

„Man muss wissen, dass es nicht nur darum geht, zum Beispiel Reisen zu produzieren, sondern mindestens genauso darum, sie zu vermarkten und neue Konzepte zu entwickeln.“ Stephanie Schulze zur Wiesch über die Anforderungen an Tourismusmanager heute.
Quelle: berlinonline.de

Welche Anbieter haben eine Ausbildung in Tourismusmanagement im Programm?

Die Tourismusmanagement Ausbildung absolvierst Du hauptsächlich im Fernunterricht. Teilweise ist der Lehrgang auch bei IHKs und privaten Bildungsinstituten im Präsenzunterricht möglich. Die Tabelle bietet Dir eine Übersicht über die Institute, bei denen Du eine Tourismusmanagement Ausbildung belegen kannst:

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Tourismusmanagement Ausbildung erfüllen?

Die Ausbildungen in Tourismusmanagement richten sich vor allem an Berufstätige aus der Tourismusbranche. Berufserfahrung oder eine Berufsausbildung in diesem Bereich ist von Vorteil, um den Lehrgang erfolgreich abzuschließen, aber nicht zwingend vorausgesetzt. Häufig kannst Du auch als Quereinsteiger teilnehmen. Manche Bildungsinstitute fordern zusätzlich einen Schulabschluss. Wichtig für eine erfolgreiche Tourismusmanagement Ausbildung ist außerdem, dass Du Freude am Umgang mit Menschen hast.

Wie läuft die Tourismusmanagement Ausbildung ab?

Die Ausbildung in Tourismusmanagement erfolgt hauptsächlich im Fernlehrgang. Du lernst selbstständig von zuhause aus mit den Studienheften Deines Anbieters. Jedes Lernheft endet mit Kontrollaufgaben, die Du bearbeitest und an einen Tutor schickst. So hast Du Deinen Lernfortschritt immer im Blick.

Inhalte der Tourismusmanagement Ausbildung sind beispielsweise Destinationsmanagement, Grundlagen der Betriebswirtschaft oder Projektmanagement.

Inhalte

Die Anbieter der verschiedenen Tourismusmanagement Ausbildungen legen unterschiedliche Schwerpunkte bei den Studieninhalten. Manche konzentrieren sich zum Beispiel mehr auf betriebswirtschaftliche Hintergründe und Management Know-how, was Dir ermöglicht, steuernde Leitungsaufgaben zu übernehmen. Andere fokussieren die Tourismusmanagement Ausbildung stärker auf die Tätigkeit in der Kundenbetreuung oder im Marketing.

Diese Inhalte sind meist Teil der Tourismusmanagement Ausbildung:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Tourismusrecht
  • Personalführung
  • Qualitätsmanagement
  • Marketing
  • Tourismusbranche
  • Destinationsmanagement
  • E-Commerce

Buchempfehlung

Tourismus-Management: Die betriebswirtschaftlichen Grundlagen

Dieses Buch vermittelt Dir wichtiges Hintergrundwissen in Tourismusmanagement.

Ablauf und Abschluss

Eine Weiterbildung in Tourismusmanagement dauert im Fernlehrgang zwischen 12 und 18 Monaten. Meist kannst Du die Dauer jedoch individuell anpassen. Bei manchen Anbietern gehört auch im Fernlehrgang Tourismusmanagement ein Präsenzseminar zum Vertiefen der Inhalte dazu. Teilweise schreibst Du am Ende der Weiterbildung eine oder mehrere Prüfungen. Bei den meisten Instituten ist es allerdings ausreichend, die Einsendeaufgaben zu bestehen. Wenn Du den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hast, bekommst Du vom Anbieter ein institutsinternes Zertifikat.

Wie anerkannt ist die Weiterbildung?

Die Zertifikate, die Dir die Anbieter nach der Tourismusmanagement Ausbildung verleihen, sind keine staatlichen Abschlüsse, sondern institutsintern. Die Anerkennung auf dem Arbeitsmarkt hängt deshalb vom Bekanntheitsgrad des jeweiligen Instituts ab. Seriöse Anbieter für Fernlehrgänge kannst Du unter anderem an der Zertifizierung durch die Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) erkennen. Außerdem ist es hilfreich, wenn der Besuch des Lehrgangs durch die Arbeitsagentur förderungsfähig ist. Dies erkennst Du am Siegel „Bildungsgutschein AZWV zertifiziert“. Grundsätzlich ist eine Weiterbildung im Bereich Tourismusmanagement ein guter Weg, um Dich für diese wachsende Branche zu qualifizieren.

Mit den vermittelten Kenntnissen hast Du die Möglichkeit, als Tourismusmanager oder Tourismusmanagerin tätig zu werden. Informiere Dich über Berufsbild und Gehalt des Tourismusmanagers oder lies Erfahrungen von Absolventen des Lehrgangs auf FernstudiumCheck.de.