Change Management Weiterbildung

Change Management Weiterbildung

Du bist bereits als Führungskraft tätig und möchtest Deiner Karriere und Deinem Unternehmen neuen Schwung verleihen? Dann entscheide Dich für eine Change Management Weiterbildung. Lies im Folgenden alles zu den Inhalten, dem Ablauf und den Voraussetzungen.

Was ist eine Change Management Weiterbildung?

In einer Change Management Weiterbildung lernen berufserfahrene Führungskräfte und Projektleiter, wie sie Veränderungsprozesse in Unternehmen erfolgreich umsetzen. Außerdem bietet sich der Lehrgang für Freiberufler an, die sich als Berater oder Coach selbstständig machen möchten. Als Change Manager analysierst Du beispielsweise Kommunikations- und Entscheidungsabläufe in den Abteilungen großer Unternehmen und stehst bei Widerstand gegen Veränderung in der Belegschaft beratend zur Seite.

Anbieter Change Management Weiterbildung

Eine Change Management Weiterbildung ist zum einen bei Hochschulen möglich, die Zertifikatslehrgänge für Hochschulabsolventen anbieten. Zum anderen haben zahlreiche private Bildungsinstitute, Industrie- und Handelskammern sowie Fernschulen entsprechende Angebote im Programm. Die Tabelle gibt Dir einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten:

Welche Inhalte erwarten mich?

Die Inhalte der Change Management Ausbildung können sich je nach Anbieter unterscheiden. Zahlreiche Bildungsinstitute verfolgen im Kurs ihre eigene „Philosophie“. Außerdem setzen viele Weiterbildungen bestimmte Schwerpunkte. Diese Inhalte begegnen Dir in der Regel:

  • Veränderungsprozesse
  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Kommunikationsstrukturen
  • Strategieentwicklung
  • Krisenmanagement

Darüber hinaus lernst Du verschiedene Werkzeuge des Change Managements kennen und wie Du Projekte planst sowie umsetzt. Außerdem eignest Du Dir diverse Analysemethoden an, mit welchen Du die Potenziale Deines Unternehmens ergründest, um anschließend Veränderungen vornehmen zu können.

Wie läuft eine Change Management Weiterbildung ab?

Der Ablauf der Change Management Weiterbildung richtet sich nach der Lehrgangsform. Seminare, die nur wenige Tage dauern, vermitteln Dir die Inhalte kompakt im Präsenzunterricht. Berufsbegleitende Angebote mit Zertifikatsabschluss dauern meist mehrere Monate. Der Unterricht findet dann häufig am Wochenende statt. Eine Prüfung ist bei einem Change Management Kompaktkurs eher unüblich. Bei Zertifikatslehrgängen bearbeitest Du am letzten Seminarwochenende eine Fallaufgabe als Abschlussprüfung.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Change Management Weiterbildung erfüllen?

Die Weiterbildung richtet sich an Berufstätige mit Führungsaufgaben. Eine solche Position ist meist nicht Voraussetzung, aber sinnvoll, um die Inhalte praktisch umsetzen zu können. Möchtest Du die Change Management Weiterbildung an einer Hochschule belegen, benötigst Du häufig einen Hochschulabschluss. Alternativ lassen diese aber auch beruflich Qualifizierte mit mehreren Jahren an Berufserfahrung zu.

Die Change Managerin stellt die Veränderungen im Unternehmen in einem Meeting vor

Wie anerkannt ist die Weiterbildung?

In Verknüpfung mit einer guten Portion an Berufserfahrung ist eine Weiterbildung in Change Management angesehen. Der Abschluss ermöglicht Dir, auf Deiner bisherigen Stelle neue Aufgaben zu übernehmen oder im Unternehmen aufzusteigen. Denkbar ist auch, Dich mit der Change Management Ausbildung beruflich umzuorientieren und Dich als Berater selbstständig zu machen.

Die Weiterbildung zum Change Manager ist jedoch nicht staatlich geregelt. Bei den Abschlüssen handelt es sich um institutsinterne Zertifikate. Die Anerkennung hängt also maßgeblich vom Renommee des Bildungsanbieters ab. Mit einem Zertifikat einer Hochschule hast Du dabei einen gewissen Vorteil. Legst Du Wert auf einen akademischen Abschluss, kann ein Studium in Change Management für Dich infrage kommen.

Weitere Management Weiterbildungen

Wie hilfreich war diese Seite?

Das sagen andere:
Gesamtbewertung: 4.9
Bewertungen: 13