Modemanagement Studium

Modemanagement Studium

Du liebst Mode und hast ein Gespür für kommende Trends? Zahlen begeistern Dich und Du möchtest eines Tages die Person sein, die die wichtigen Entscheidungen trifft? Dann hast Du in einem Modemanagement Studium die perfekte Ausbildung für Dich gefunden. Wage den ersten Schritt und informiere Dich hier über den Studiengang und Deine zukünftige Karriere in der Modebranche.

Warum Modemanagement studieren?

Der große Vorteil eines Modemanagement Studiums ist, dass Du neben fachspezifischem Wissen auch die Grundlagen einer allgemeinen Management Ausbildung vermittelt bekommst. Das bedeutet, dass Du mit Deinem Bachelor Abschluss zusätzlich die Möglichkeit hast, auch in anderen Branchen als Manager durchzustarten. Das Modemanagement Studium bietet Dir nach erfolgreichem Bestehen sehr gute Berufsaussichten und im Laufe Deiner Karriere hast Du beste Chancen, in eine leitende Position aufzusteigen.

Anbieter Modemanagement Studium

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Dein Modemanagement Studium beginnt mit den Grundlagen der BWL und der Modetheorie. Die Themen reichen von Rechnungswesen und Qualitätsmanagement bis hin zu Mode und Gesellschaft. Im weiteren Verlauf erhältst Du mitunter einen Einblick in die Bereiche Modemarketing, Modetechnologie und Modedesign. Einige Modemanagement Studiengänge decken zusätzlich die folgenden Inhalte ab:

  • Markenpolitik und Markenführung
  • Mode- und Trendmanagement
  • Kampagnenmanagement

Die genauen Inhalte der einzelnen Studiengänge können variieren und unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Ob Du Dich zu Beginn Deines Studiums für einen BWL-lastigen Bachelor oder einen mit größerem Modetheorie-Anteil entscheidest, bestimmt den Schwerpunkt Deines Studiums.

Mit einem Master erhöhst Du Deine Chancen, später in einer leitenden Position zu arbeiten, und Du erweiterst zudem Dein Fachwissen. Oftmals bieten die Hochschulen Dir im Master Studium die Möglichkeit, Dich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren wie zum Beispiel Fashion, Sales oder Retail Management.

Wie läuft das Modemanagement Studium ab?

Das Modemanagement Studium dauert in der Regel 6 bis 8 Semester. Zu Beginn beschäftigst Du Dich mit den Grundlagen, danach kannst Du zwischen verschiedenen Wahlpflichtmodulen wählen und Dein Studium stärker auf Deine persönlichen Interessen ausrichten. Um die einzelnen Module abzuschließen, schreibst Du meistens eine Klausur. Hin und wieder gibt es auch Gruppen- oder Projektarbeiten sowie mündliche Vorträge. In der zweiten Hälfte des Studiums ist ein Praktikum vorgesehen. In dieser Zeit arbeitest Du in einem Unternehmen und gewinnst tiefere Einblicke in den Alltag eines Modemanagers. Generell sind auch Auslandssemester möglich wie zum Beispiel in den Modehochburgen Mailand oder Paris.

Im Rahmen Deiner Bachelorarbeit befasst Du Dich über mehrere Monate mit einem wissenschaftlichen Thema. Du schließt Dein Studium entweder mit dem Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Du kannst im Anschluss ein Master Studium aufnehmen. Dieses dauert normalerweise 2 bis 4 Semester und bietet Dir die Auswahl zwischen verschiedenen Spezialisierungen wie Retail, Product oder Sales Management. Das Master Studium beendest Du entweder mit dem Master of Arts (M.A.) oder Master of Science (M.Sc.).

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Modemanagement Studium erfüllen?

Voraussetzung für die Aufnahme Deines Modemanagement Studiums ist die Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss. Solltest Du keinen der genannten Abschlüsse haben, gibt es Hochschulen, die Dich dennoch unter bestimmten Bedingungen wie beispielsweise einer beruflichen Qualifikation für das Studium zulassen.

Für die meisten Modemanagement Studiengänge brauchst Du keinen bestimmten Numerus clausus (NC). Stattdessen haben die Hochschulen ihre eigenen Auswahlverfahren. Für manche Hochschulen fertigst Du zum Beispiel eine Bewerbungsmappe an oder nimmst an einem Eignungstest teil. Bei anderen erwartet Dich ein persönliches Auswahlgespräch. Der Bachelor Abschluss ist die Eintrittskarte zu einem aufbauenden Master Studium. An manchen Hochschulen benötigst Du für dieses einen NC von 2,5. Ein Motivationsschreiben oder ein persönliches Interview mit der Leitung des Studiengangs sind als Zugangsvoraussetzung ebenfalls möglich.

Darüber hinaus begeisterst Du Dich natürlich für Mode und hast einen Riecher für die neuesten Trends. Dich zeichnet aus, dass Du kreativ bist, sicher auftrittst und gut kommunizieren kannst. In Mathe behältst Du den Durchblick und neben den gesellschaftlichen Aspekten der Modeindustrie interessierst Du Dich auch für die wirtschaftliche Seite? Dann schaue Dir im Folgenden an, welche Möglichkeiten Du hast, Modemanagement zu studieren.

Modepuppen in einem Schaufenster

Welche Möglichkeiten habe ich, Modemanagement zu studieren?

Dein Modemanagement Studium absolvierst Du entweder in Vollzeit, als duales Studium oder berufsbegleitend. Vollzeit studierst Du Modemanagement häufig an Fachhochschulen. Das duale Studium findet im Wechsel ebenfalls an einer Präsenzhochschule und in Deinem Partnerunternehmen statt. Für einen berufsbegleitenden Studiengang schaust Du Dir am besten die verschiedenen Angebote der Fernhochschulen an. Im Folgenden erfährst Du, wie das duale Studium aufgebaut ist, was Dich bei einem Fernstudium erwartet und ob Du Modemanagement auch im Ausland studieren kannst.

Kann ich ein duales Modemanagement Studium absolvieren?

Dein duales Modemanagement Studium beginnt in der Regel am ersten Oktober eines Jahres und ist auf rund 6 Semester ausgelegt. Die duale Form ist durch die regelmäßigen Wechsel von Theorie- und Praxisphasen gekennzeichnet. Nach 12 Wochen Studium an der Hochschule folgen 12 Wochen berufliche Praxis in Deinem Partnerunternehmen. Zu den Partnerunternehmen gehören zum Beispiel Marco Polo, Peek und Cloppenburg oder die Sportmarke Puma.

Kann ich Modemanagement im Fernstudium studieren?

Dein Modemanagement Fernstudium absolvierst Du entweder in Vollzeit mit einer Dauer von rund 36 Monaten oder in Teilzeit mit einer Dauer von 48 bis 72 Monaten. Von den Inhalten unterscheidet sich das Studium nur wenig von einem Präsenzstudium. Lediglich der Ablauf verändert sich: Du lernst von Zuhause aus und eignest Dir die Inhalte selbst an. Präsenzphasen gibt es selten oder fallen komplett weg. Ein Praktikum oder Auslandssemester ist nicht vorgeschrieben. Du kannst diese je nach Fernhochschule aber trotzdem in das Studium integrieren.

Kann ich Modemanagement im Ausland studieren?

Das Modemanagement Studium bieten auch einige Hochschulen im Ausland an, oftmals unter dem Namen Fashion Management. An den United International Business Schools kannst Du beispielsweise Dein Studium absolvieren. Die Standorte befinden sich in Städten wie Amsterdam, Barcelona, Mailand und Tokio. Zusätzlich hast Du hier die Möglichkeit, Dir ein freiwilliges Praktikum in einer internationalen Firma anrechnen zu lassen.

Welche Berufsaussichten habe ich als Modemanager?

Nach Deinem abgeschlossenen Modemanagement Studium hast Du sehr gute Berufsaussichten, da Du ein vielseitiges Studium absolviert hast und somit in verschiedenen Bereichen einsetzbar bist. 98 Prozent aller Absolventen finden einen Job in der Modebranche. Die Berufe, die Du nach dem Studium ergreifen kannst, sind unter anderem der Produktmanager, der Brand Manager und der Sales Manager in großen und mittelständischen Modeunternehmen.

Nach Deinem Bachelor Abschluss steht es Dir offen, ob Du Dich direkt in den Berufsalltag eines Modemanagers stürzt oder Dich für einen Master Studiengang entscheidest. Mit einem Master erhöhst Du Deine Chancen, später in eine leitende Position aufzusteigen.

Wie sieht das Berufsbild des Modemanager aus?

Deine Aufgaben als Modemanager oder Modemanagerin sind vielfältig und von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Grundsätzlich verwaltest Du die Modemarke, indem Du den Aufbau, das Marketing und die Vertriebsstrategie abwickelst. Dabei analysierst Du zum Beispiel Zielgruppen sowie die neuesten Trends und konzipierst anschließend Marketingstrategien für die Kollektion einer neuen Saison.

Zu Deinen Aufgaben gehört auch die Kalkulation von Kosten für die Produktion und die Vermarktung der Kollektionen. Du verhandelst Verträge mit Lieferanten und stehst in engem Kontakt mit den Designern, da Du ebenfalls für die Entwicklung der Kollektionen verantwortlich bist. Die meisten Modemanager sind in der Modebranche beziehungsweise in einem Modeunternehmen tätig.

Welches Gehalt verdiene ich als Modemanager?

Das Einstiegsgehalt nach Deinem abgeschlossenen Modemanagement Studium beträgt je nach Größe des Unternehmens bis zu 3.000 € brutto. Mit steigender Berufserfahrung erhöht sich auch Dein Gehalt. Hier spielen Deine Position im Unternehmen sowie dessen Größe eine zentrale Rolle, realistisch sind 3.500 € bis 4.500 € brutto im Monat. Mit einem Master Studium oder anderen Zusatzqualifikationen hast Du die Chance, weiter aufzusteigen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Dadurch verbessern sich auch Deine Aussichten auf ein Spitzengehalt.

PositionDurchschnittsgehalt*
Modemanager4.000 €
Produktmanager4.500 €
Brandmanager4.750 €
Sales Manager4.750 €
*) in brutto / monatlich
Jetzt Gehalt eintragen

Weitere Management Studiengänge

Wie hilfreich war diese Seite?

Das sagen andere:
Gesamtbewertung: 4.9
Bewertungen: 29