Food Management Studium

Food Management Studium

Du liebst gesunde Ernährung und legst dabei Wert auf gute Lebensmittel sowie Nachhaltigkeit? Du siehst Dich beruflich in der Lebensmittelbranche, weil Du etwas verändern möchtest? Dann warte nicht länger und starte in Dein Food Management Studium. Wir halten im Folgenden die wichtigsten Infos zu den Studienmöglichkeiten und Karriereaussichten für Dich bereit.

Warum Food Management studieren?

Das Food Management Studium, auch Lebensmittelmanagement Studium genannt, bereitet Dich darauf vor, die Produktion von Nahrungsmitteln oder einen Agrarbetrieb zu leiten und zu optimieren. Um die Effektivität solcher Betriebe zu gewährleisten und den Konsumenten sichere und hochwertige Lebensmittel zu bieten, sind Fachkräfte gefragt. Im Studium lernst Du alles über Waren- und Lebensmittelkunde, Agrarwirtschaft sowie Lebensmitteltechnologie. Außerdem vermittelt Dir das Food Management Studium betriebswirtschaftliche Inhalte.

Anbieter Food Management Studium

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Je nach Hochschule können sich die Studieninhalte des Food Management Studiums unterscheiden. Einige Module begegnen Dir allerdings in den meisten Studiengängen. Dabei handelt es sich um:

  • Physik, Biologie und Chemie
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Ökonomie und Sozialwissenschaft
  • Lebensmitteltechnologie
  • Lebensmittelhygiene

Außerdem vermittelt Dir Deine Hochschule Kenntnisse in Kostenrechnung und Controlling, in Ernährungslehre sowie Lebensmittelrecht. Weiterhin lernst Du, wie Du Projekte planst sowie umsetzt und auf was es bei der Führung eines Unternehmens ankommt.

Wie läuft das Food Management Studium ab?

Das Bachelor Food Management Studium dauert 7 Semester und ist modular aufgebaut. In den ersten Semestern erlangst Du vor allem Grundlagenwissen, welches Du im weiteren Verlauf vertiefst. Im Wahlpflichtbereich kannst Du dann einen individuellen Schwerpunkt legen, beispielsweise auf Tiergesundheit, Ernährungssoziologie oder Marketing. Darüber hinaus legen die Hochschulen Wert auf Praxisnähe. Dementsprechend bieten diese Exkursionen in Agrarbetriebe und Unternehmen an. Teilweise sieht der Studienplan sogar ein komplettes Semester für ein Praktikum vor.

Abschluss und Bachelorarbeit

Im letzten Semester schreibst Du Deine Bachelorarbeit zu einem selbst gewählten Thema. Im Food Management Studium besteht diese Abschlussarbeit üblicherweise in der Bearbeitung einer praktischen Problemstellung. Hast Du alle Prüfungen erfolgreich bestanden und die Bachelor Thesis abgegeben, schließt Du das Studium mit dem akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Arts (B.A.) ab. Dieser Abschluss ist staatlich und international anerkannt.

Welche Studienmöglichkeiten stehen mir offen?

Bisher bieten nur wenige Hochschulen ein Lebensmittelmanagement Studium an. Dennoch stehen Dir verschiedene Studienmöglichkeiten zur Verfügung. So kannst Du neben einem klassischen Vollzeitstudium in Präsenz auch ein duales Studium absolvieren. Dabei lernst Du nicht nur an der Hochschule, sondern bist parallel dazu in einem Unternehmen angestellt. So arbeitest Du zusätzlich zum Hochschul- auf einen Berufsabschluss hin. Alternativ zur Ausbildung führst Du ein Langzeitpraktikum durch. Eine weitere Möglichkeit stellt das Fernstudium dar.

Im Food Management Fernstudium schickt Dir Deine Fernhochschule die Studienmaterialien regelmäßig zu. Du kannst diese dann in freier Zeiteinteilung zu Hause bearbeiten. Im Online-Campus hast Du die Möglichkeit, Dich mit anderen Studierenden sowie den Dozenten auszutauschen. Auch im Fernstudium gibt es Präsenzphasen, diese sind aber meist nicht verpflichtend. Im Food Management Fernstudium erreichst Du schließlich einen genauso anerkannten akademischen Abschluss wie im Präsenzstudium. Weitere Infos zu den Hochschulen und aktuelle Bewertungen findest Du auf dem Portal StudyCheck.de.

Kann ich Food Management im Ausland studieren?

International versteht man unter dem Begriff Food Management eher das Gastronomiemanagement. Die Ausrichtung des Studiums ist daher weniger technisch oder ernährungswissenschaftlich. Das Food Management Studium ist an vielen Colleges im englischsprachigen Ausland möglich. Es schließt meist mit einem Bachelor of Arts (B.A.) ab, der dann auch in Deutschland Anerkennung findet. Außerdem besteht für Dich die Option, im Rahmen Deines Food Management Studiums in Deutschland ein Semester im Ausland zu verbringen.

Ein Mann tippt mit seinem Finger auf einen kleinen Globus

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Food Management Studium erfüllen?

Für das Food Management Studium benötigst Du das Abitur, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Alternativ kann Dich die Hochschule auch zulassen, wenn Du eine Ausbildung absolviert hast und Berufserfahrung in der Lebensmittelbranche vorweisen kannst. Vor Beginn des Studiums musst Du außerdem ein Vorpraktikum absolvieren. Das Food Management Studium setzt bisher keinen festgelegten Notendurchschnitt (NC) voraus. Als persönliche Voraussetzung solltest Du sowohl Interesse an Betriebswirtschaft und Handel als auch Freude an Lebensmitteln und Landwirtschaft mitbringen.

Welche Berufsaussichten habe ich nach dem Food Management Studium?

Das Food Management Studium ist ein spezialisierter Studiengang, der Dich direkt auf die Bedürfnisse der Wirtschaft angepasst ausbildet. Gerade nach dem dualen Studium hast Du gute Berufsaussichten, da Du bereits im Studium Praxiserfahrung sammelst. Häufig übernehmen die ausbildenden Unternehmen die Absolventen. Im Allgemeinen ist die Lebensmittelindustrie ein wichtiger und stabiler Wirtschaftsfaktor in Deutschland, der studierte Fachkräfte benötigt.

Food Manager sind in der Landwirtschaft, im Agribusiness und der Lebensmittelindustrie tätig. Sie betreuen dort beispielsweise den Einkauf von Rohstoffen oder das Qualitätsmanagement der Produktion. Oftmals übernimmst Du in dieser Position Leitungsaufgaben mit Personalverantwortung. Außerdem kannst Du durch die betriebswirtschaftliche Ausrichtung auch im Marketing beginnen. Nachfolgend findest Du einige Aufgaben eines Food Managers nach Einsatzgebiet im Überblick dargestellt:

  • Food Chain Management: Produktions- und Lieferketten planen
  • Marketing: neue Produkte entwickeln und einführen, Marktforschung betreiben
  • Handel: Rohstoffe an- und verkaufen
  • Qualitätsmanagement: Lebensmittelsicherheit und Qualität der Produkte erhalten und verbessern
  • Gastronomiemanagement: Speisepläne von Großküchen entwickeln

Wo bin ich als Food Manager tätig?

Mit Deinem akademischen Food Management Studium qualifizierst Du Dich in erster Linie für die industrielle Lebensmittelproduktion und Agrarbetriebe. Durch die breit gefächerten Studieninhalte kannst Du jedoch auch in großen Gastronomiebetrieben eine Anstellung finden. Diese Branchen kommen für Food Manager infrage:

  • Lebensmittelproduzenten
  • Agrarbetriebe
  • Landwirtschaft
  • Lebensmittelhandel
  • Großversorger wie Kantinen oder Caterer
  • Hotels

Welches Gehalt verdiene ich nach dem Food Manager Studium?

Das Gehalt eines Food Managers kann sehr unterschiedlich ausfallen. Es ist unter anderem von der Größe des Unternehmens und dem Bundesland abhängig, in dem Du arbeitest. Darüber hinaus spielen beim Gehalt eines Food Managers auch Branche und Position eine Rolle. Als Abteilungsleiter in der Lebensmittelindustrie kannst Du beispielsweise ein attraktives Gehalt von durchschnittlich 4.500 € brutto monatlich verdienen. Die nachfolgende Tabelle vergleicht unterschiedliche Gehälter von Berufen, die Du nach dem Food Management Studium übernehmen kannst.

PositionDurchschnittsgehalt*
Leiter in der Lebensmittelindustrie4.500 €
Food und Beverage Manager3.200 €
Qualitätsmanager in der Lebensmittelproduktion3.700 €
Food Chain Manager4.500 €
*) in brutto / monatlich
Jetzt Gehalt eintragen

Weitere Management Studiengänge

Wie hilfreich war diese Seite?

Das sagen andere:
Gesamtbewertung: 4.2
Bewertungen: 19